Lassen Sie Ihr Wasser testen!

Beispiel WasserReifeMethode 3

Jedem Wasser wohnen Informationen über dessen innere Reife inne. Je strukturierter, je entwickelter, je reifer diese sind, desto eher ähneln die sich daraus ergebenden Bilder Pflanzen unserer Erde. Das reicht von Flechten bis zu Blüten höherer Pflanzen (siehe unter Die Stufen). Überprüfen Sie, ob Ihr Wasser die für Sie notwendige Qualität hat. Stellen Sie sicher, dass Ihr Wasser zu denen Wässern gehört, die gesund und bekömmlich sind. Nähere Informationen finden Sie unter Wassertest.

Portrait des Entwicklers Bernd Bruns

Bernd Bruns WasserReifeMethode
  • Jahrgang 1941
    Sohn des Apothekers G. Bruns, daher: Wissen über Arzneimittel,
    Sohn der Gartenarchitektin C. Bruns, daher: Wissen über Botanik,
    auch großes Interesse an Fotografie (Hobby), größtes Amateurfotolabor der damaligen BRD (16 Arbeitsplätze, Unterricht in Erwachsenen-Bildung, etwa 20 Jahre Kurse in Schwarz/Weiß, später auch in Farbe von Negativ und von Dia.
  • ab 1964
    Pharmazeutischer Formgeber (Tabl., Dragee, Amp.), HNO.
  • ab 1974
    Produktionsleiter, Laborleiter in einer pharmazeutischen. Firma, Anwendungstechniker für wasserverdünnbare und wasserlösliche Lacksysteme im Forschungslabor.
  • ab 1995
    in Vorruhestand, Gründung von Alternativer Energie (Wasserbehandlung, Regenwassernutzung, Solartechnik); 17 Regenwasseranlagen im Raum Wiesbaden eingebaut, eigene Anlage im Haus installiert, jetzt unterirdisch, ca. 12000 Liter. Eigene Solaranlage mit 40% eigenem Strom.

    Wasserbehandlung:
    grobstofflich: sämtliche Filtersysteme (Kohle: Schütt- und Block-Filter, UV, Ozon, Ionenaustauscher, Umkehr-Osmose, destilliertes Wasser, levitiertes Wasser uvm.
    Analytische Nachweise nach der Membranfiltermetbode auf Bakterien (KBE, CoIi, Coliforme, Pseudomonaden, Streptokokken und übliche, bekannte Standardmethoden, Untersuchung nach BEV (pH rH2, R-Wert), Leitwert, Sauerstoff.
  • ab 1996
    Vorsitz des Naturheilforum Wiesbaden, (seit dieser Zeit besonderes Interesse für Homöopathie und Wasser)
  • ab 1998
    Entwicklung der neuen LebenStrukturMethode: Nachweis von Lebensträgern in wässrigen Pflanzenauszügen, (zum Beispiel Saft eines Apfels), aber auch in festen Nahrungs(ergänzungs)mitteln und anderen Darreichungsformen für heilversprechende Anwendungsgebiete.
  • ab 2004
    Entwicklung der neuen WasserReifeMetbode
  • Anfang 2005
    Buch: "Achtung Wasser": Einblicke in die Seele des Wassers
  • ab Mitte 2008
    Buch: "Wasser ist ein ganz besonderes Erlebnis" : Neue Forschungen und Bilder aus dem Wasser